Gedankensplitter 13.09.2017


Draußen frischt der Wind auf
Und keiner weiß, was uns erwartet
Gestern sprach man von

Einhundertzwanzig Stundenkilometern
Von Starkregen, Blitz und Donner

 

Ich sitze über Akten
Diese Tage sind geradezu prädestiniert
Sich mit Liegengebliebenem zu beschäftigen
Doch irgendwie ergeben sich nur rote Zahlen
Ich fürchte, ich sollte das Thema wechseln


Und so fülle ich lieber andere Lücken
Die mein Herz erfreuen

Von unten höre ich dich rufen:
Schatz, es gibt Apfelkuchen

© Sabine Fenner

Foto by Pixabay/GutundTasty

Kommentar schreiben

Kommentare: 0