Ich verspreche nichts


Manchmal schreibe ich des Nachts
Wenn sich der Vollmond zeigt
Um sie in meine Träume zu bitten

 

Wenn ich Glück habe
Erschließt sich der Tag ergiebig
Ich kann mich erinnern

 

Doch viel lieber sind mir Wortkreationen
Die mich einfach heimsuchen
Ohne, dass ich darum bitten muss

 

Und zu anderer Stunde lasse ich alles ruhen
Ziehe mich selbst auf und
Bringe mich zur Räson

 

© Sabine Fenner

Copyright by Pixabay/Unsplash

Kommentar schreiben

Kommentare: 0