Spurensuche


Schaue ich dich an
Sehe ich tief in dir
Dein altes Leben

 

Als dich dein Herz noch wärmte
Durch dein Haus Kinderfüße tanzten
Dein Lachen die Balken zum Bersten brachten

 

Dass dein Kopf
In seinem Schoß lag
Du liebtest so voller Inbrunst

 

Worte kamen über deine Lippen
So vollkommen und weise
Dein Lächeln erhellte die Welt

 

Ich greife nach deinen Händen
Führe dich aus dem Haus
Richte meinen Blick nach oben

 

Du hältst dein Gesicht der Sonne entgegen
Spürst neues Leben in dir keimen
Worte fallen nicht mehr

 

© Sabine Fenner

Copyright by Sabine Fenner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0