Er weiß nicht, was er will

Deine Reife lässt zu wünschen übrig
Dass ich dir ein Gedicht schreibe
Scheint unmöglich
Bei so niedrigen Temperaturen

 

Längst sind die Feuer erloschen
Du hast deinen Rückzug verpasst
Den Schalter vergessen umzulegen
Unsere Gesundheit sollte dir am Herzen liegen

 

Ich bleibe dir stets verbunden
Wenn du dich sputest
Ein paar wärmende Sonnenstahlen
Wären uns doch zu gönnen, findest du nicht...

 

Drum höre:
Bleibe, wo es dich hält
Wir rufen laut, wenn der Tank voll ist
Deine Anwesenheit ist nicht mehr vonnöten

 

© Sabine Fenner

Copyright by Pixabay/LoggaWiggler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0