In Gedanken

Nun, da ich Abschied nehme
Die Früchte des Sommers in meinen Händen halte
Ich mit Wehmut in den Himmel starre
Mir der Nebel die Sicht versperrt
Will ich an den Zauber des Südens denken
Palmen, blühender Oleander, frisch getränktes Gras
Hinter blauen Zäunen vor getünchten Häusern
An die Menschen, deren Lebenslust
Durch jede Spalte zu spüren war
Und die Musik, die aus den Lautsprechern
Noch immer in meinem Kopf rotiert
Salz auf der Haut und das Gefühl
Immer wieder eintauchen zu müssen
In das Meer, das mich umhüllte mit seiner Wärme
Und ich denke an die Freude, die ich empfand
Beim Anblick der aufgehenden Sonne

 

Ich werde noch lange davon zehren
Mit leicht geröteten Wangen
Und im Herzen, die Erinnerung

© Sabine Fenner

Copyright by Sabine Fenner

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Christiane Rühmann (Mittwoch, 16 September 2015 18:29)

    Super schön, liebe Bine. Das kann ich gut nachvollziehen.

    Liebe Grüße

    Chris

  • #2

    Sabine Fenner (Mittwoch, 16 September 2015 18:43)

    Ich danke dir, liebe Chris! Wenn es ständig regnet, dann braucht man ein wenig Wärme. ;)

    LG aus dem herbstlichen Norden
    Sabine