Besuch in Manfredonia

Wie es auf Reisen ist, bedeuten die menschlichen Begegnungen immer eine große Bereicherung. In Manfredonia entdeckten wir in einem idyllischen Hinterhof aus dem 17. Jahrhundert eine Keramikgalerie.
Wir lernten dort Josef kennen, der 28 Jahre in Deutschland lebte. Vor siebzehn Jahren ging er zurück in seine Heimat Manfredonia, wo er geboren wurde. Seine in Deutschland erlernte Töpferkunst, die von dem Künstler Antonio Robustella vollendet wird, faszinierte uns. So ergab es sich, dass wir das ein oder andere Stück erwarben. Unser Weg führte uns noch ein zweites Mal in diese Galerie, denn auch Freunde und Familienmitglieder sollten eine Kleinigkeit als Mitbringsel erhalten. Josef erzählte uns, dass er den Deutschen Schlager liebt. Mit dieser Musik konnten wir nicht aufwarten, aber wir schenkten ihm eine Demo-CD von "DanceOn". Ich sehe immer noch sein breites Lächeln und seine leuchtenden Augen vor mir...
 

© Sabine Fenner
Copyright by Olly Fenner
Copyright: Keramik von Antonio Robustella

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Christiane Rühmann (Sonntag, 12 Juli 2015 21:03)

    Wie schön.....
    Josef spielt "DanceOn" sicher die nächsten Jahre rauf und runter....lächel. Recht hat er ;)

    Das war eine tolle Geste von Euch.

  • #2

    Sabine Fenner (Montag, 13 Juli 2015 10:30)

    Man sah ihm an, dass er sich sehr freute. Wer weiß...