Über den Köpfen

Noch brist du ums Haus
Du liegst in den letzten Zügen
An der Küste wirst du immer übermütig
Auch im Binnenland
Legtest du deinen Schatten ab

 

Und nun, da dir die Kraft ausgeht
Hat der Mensch Tote zu beklagen
Selbst das Dach über dem Kopf nahm Schaden
Viele erzürntest du, sie kamen nicht vom Fleck
Schliefen ungewollt in fremden Federn

 

Es ist an der Zeit durchzuatmen
Und vielleicht bescherst du uns nun
Ein sturmfreies Osterfest

 

 © Sabine Fenner

copyright by Sabine Fenner

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Angelika (Mittwoch, 01 April 2015 22:44)

    Schöne Beschreibung für den Wüterich...
    Danke :-)

  • #2

    sabinefenner (Mittwoch, 01 April 2015 22:54)

    Danke, liebe Angelika, gestern war es wirklich heftig, aber nun hat sich der Wüterich gen Osten verabschiedet. ;)