Rollenspiele

Sie wurde geboren, als das Schlimmste vorüber war
Man etwas auf dem Leib trug und zwischen den Zähnen
Ein Stück Fleisch für einen besseren Wuchs sorgte

 

Man behütete sie und formte ein Ebenbild
Was letztendlich nicht gelang
Jeder Mensch ist einzigartig

 

Sie war fleißig und folgsam, und sie sah
Die Schönheit in den Dingen
Bewahrte sie tief im Herzen

 

Als sie groß genug war
Um in den Spiegel zu schauen
Entschied sie sich, ihr eigenes Spiegelbild zu formen

 

Es dauerte, bis sie in ihre Seele schaute
Für Außenstehende unverständlich, ging sie Umwege
Andere starben neben ihr, ohne zu fragen

 

Heute schreibt sie Gedichte
Morgen kommen andere Tage und Nächte
Und kleine Gesichter ihres Ovals
 

 © Sabine Fenner


Kommentar schreiben

Kommentare: 0